- anlasslos.de - https://www.anlasslos.de -

Weddings and Beheadings

Der Text ist von Hanif Kureishi. Er könnte nicht prägnanter davon erzählen, wie der Terror  im Alltag eines Filmemachers heimisch wird.

2 Kommentare (Öffnen | Schließen)

2 Kommentare Empfänger "Weddings and Beheadings"

#1 Kommentar von Hans Hütt am 13. September 2014 @ 11:51

[1]:
“Wer Respekt vor dem Leben hat, sollte nicht dadurch zum Komplizen werden, dass er den Mördern den letzten Triumph gönnt, ihr Grauen in der Welt zu verbreiten: Das waren der Protest, die Wut, die Aufforderung der Fotografen und Kriegsreporter, die Bilder nicht anzuschauen – aber dieser Film spielt sich ganz von alleine ab, er entfaltet seinen Horror auch bei denen, die ihn nicht gesehen haben. ”

#2 Kommentar von Hans Hütt am 27. September 2014 @ 12:04

[2]n. Sie unterscheiden sich aufgrund ihrer Dramaturgie durchaus von den Snuff Videos im Dunklen Netz.

“Es gibt Kommentatoren, die die neuen Enthauptungsvideos des IS aufgrund ihres hohen Inszenierungsgrads als Fake bezeichnen. Kein Urteil könnte dümmer sein. Sie sind das Gegenteil von Fake, sie sind hyperreal. Sie sind grelle Projektionen direkt in unser Bewusstsein. Wir sehen sie mit geschlossenen Augen.”