© Gerard van Smirren

Kynästhesie. Und anderes

Heute erscheint bei den Krautreportern der Prolog zur Graphic Novel Kynästhesie von Josefina Capelle und Hans Hütt.

Das erklärt vielleicht auch, warum das Bloggen hier etwas rar geworden ist. Gestern erreichte mich die sehr ehrende Einladung zu einem Essay, über den ich anfang Januar nächsten Jahres mehr mitteilen kann.

Endlich hüpfe ich nun wieder geheilt durch die Welt, statt wie die letzten neun Wochen nur hinkend zu schleichen. Das Sitzfleisch ist nachgewachsen und die Sehnen sind wieder gedehnt.

So hat sich auch das Sehnen gelohnt.